Header LPage Slow move

Verbessern Sie Ihre globale Supply Chain mit den Qatar Free Zones.
Der Erfolg ist nicht weit entfernt!

 Nur 6 Stunden 

...sind es von Westeuropa nach Qatar. Und damit auch nur 6 Stunden zu einem riesigen Marktpotential. Das Land liegt im Herzen der dynamischen Golfregion und ist ein enorm attraktiver logistischer Knotenpunkt: Zwei Milliarden Menschen leben im Umkreis von 3.000 Kilometern, interessante Märkte Irak, Kuwait, Iran, Indien und verschiedene Regionen Ostafrikas sind nur einen Katzensprung entfernt. Beste Voraussetzungen für aufstrebende Unternehmen neue Geschäftschancen zu erschließen.


 

 

Zu Gast auf dem Roten Sofa der DVZ: S.E. Ahmad Al-Sayed, Staatsminister und Vorsitzender der Qatar Free Zones Authority (QFZA) im Interview mit Chefredakteur Sebastian Reimann.

Treffen Sie uns auf dem Deutschen Logistik Kongress in Berlin und verabreden Sie jetzt einen Termin.

BVL_Signet_DLK_2019-RGB

Mit zwei neuen Freihandelszonen will sich Qatar nun internationalen Märkten weiter öffnen: Sie bieten ausländischen Unternehmen hervorragende Möglichkeiten – nicht nur für große Konzerne, sondern auch für KMU.


Screen Shot 2019-04-08 at 11.19.49 AM

RAS BUFONTAS

Freihandelszone am Hamad International Airport

Ras Bufontas liegt nur 6 km vom Hamad International Airport entfernt und ist direkt an den internationalen Flughafen von Qatar angebunden. Hamad International Airport ist der fünftbeste Flughafen der Welt- über 2 Millionen Tonnen Fracht  von und zu  54 Destinations weltweit.
Dadurch eignet sich die Freihandelszone vor allem für hochwertige und zeitsensible Produkte. Zu den adressierten Branchen gehören Logistik, Konsumgüter, Leichtindustrie, Dienstleistungen, Technologie sowie Pharmazie. 

 

Screen Shot 2019-04-08 at 11.24.53 AM

UMM ALHOUL

Freihandelszone am Hamad Port

Umm Alhoul ist 34 km² groß und wird eine wichtige Import- und Exportdrehscheibe. Hamad Port bietet mehr als 15 direkte Schifffahrtslinien und verbindet 40 verschiedene Häfen auf 3 Kontinenten. Mit einer derzeitigen jährlichen Frachtkapazität von 2 Millionen TEU kontrolliert sie 27% des Handels in der GCC-Region. Mit dieser Freihandelszone adressiert Qatar vor allem die maritime Industrie, die Kunststoffindustrie, andere Fertigungsbranchen und die Logistik.

 

Ausländische Investoren profitieren unter anderem von folgenden Vorteilen_
2-2